Die OMKB 2017 – Online Marketing Konferenz Bielefeld

„In Zeiten der digitalen Transformation spielt das Internet bei der Ansprache von Zielgruppen eine bedeutende Rolle.“
Thorsten Piening, Gastgeber und Veranstalter der OMKB2017

Als Gast durfte ich heute der OMKB2017 in der Bielefelder Stadthalle teilnehmen. Die Online Marketing Konferenz wartet mit einigen bekannten Größen aus der SEO, Online-Marketing, oder innovativen Unternehmen wie z.B. der truefruits GmbH auf. Aber auch Dozenten, Gründer und Mitarbeiter im Marketing zeigen, welche neuartigen Entwicklungen der Bereich Online-Marketing bereit hält.

Die OMKB2017 bietet Themen rund ums Online-Marketing und Digitalsierung.

Die OMKB2017 bietet Themen rund ums Online-Marketing und Digitalsierung.

Bevor es mit dem ersten Fachvortrag losgeht moderiert Dimitrios Haratsis (CEO AdClear GmbH) den Anfang der OMKB, er betont, dass die Veranstaltung keine Verkaufsveranstaltung ist. Es geht um die Vermittlung von aktuellen Wissensständen und Erfahrungen.

Daten sind das neue Öl.

Die erste Keynote hält Prof. Dr. Manfred Leisenberg, er spricht in seinem Vortrag über die Digitalisierung, Big Data und die Bedeutung für die Industrie, ob in der Ausstattung von Anlagen, die miteinander kommunizieren sollen, oder der Ausrüstung in z.B. neuen Autos o.Ä..

Er betont, dass „Daten das neue Öl sind“, sie bedeuten in ihrer Wechselwirkung zwischen Marktanalysen und Nutzerverhalten den Treibstoff für das Marketing.

Mit diesem kleinen Rundumschlag um die Themen der Digitalisierung leitet er die OMKB ein.

Marketing im Saftladen, Workshops und eine Fülle an Wissen: Die OMKB

Den nächsten Redner, den ich erleben darf, ist Kaspar Szymanski, ehemaliger Google-Mitarbeiter, der seine Erfahrung und sein Wissen mit seiner Firma den searchbrothers mit uns teilt. Die Besonderheit in diesem Vortrag ist der immens wichtige Praxisbezug, denn es geht um Google-Abstrafungen.

Die Searchbrothers auf der OMKB2017 - Kaspar Szymanski hält einen Workshop mit dem Thema "Google-Abstrafungen"

Die Searchbrothers auf der OMKB2017 – Kaspar Szymanski hält einen Workshop mit dem Thema „Google-Abstrafungen“

In dem Workshop „Google Abstrafungen und wie man mit ihnen umgeht“ betont Kaspar Szymanski sympathisch, dass niemand seine eigene Website als Beispiel nutzen müsste, „die Website eines Freundes würde völlig reichen„.

In seinem Workshop zeigt er auf, welche manuelle Strafen Google Webmastern und Websites auferlegt und wie diese Strafen erfolgreich vermieden oder entfernt werden können.

Er geht auf konkrete Fragen im Publikum ein, sodass es nach dieser Veranstaltung wahrscheinlich weniger Seiten von Google abgestraft werden.

Nach 60 Minuten Workshop ist das Publikum bereits auf dem Weg zum nächsten Vortrag.

Die Workshops sind auf der OMKB so beliebt, dass es durchaus vorkommt, dass einige Besucher nicht mehr in die beliebten Vorträge kommen. Die, die es geschafft haben, kommen stets zufrieden aus den Konferenz-Zimmern, in denen die Workshops gehalten werden.

Im Laufe des Tages wird klar, dass sich eigentlich jede Veranstaltung für sich lohnt, die Selektion, welche als nächstes besucht werden soll, fällt manchen sichtlich schwer. In der Stadthalle Bielefeld wird aber nicht nur der Wissensdurst gestillt, es wird auch zu den richtigen Zeiten Stärkung geboten, ob Frühstück, Mittag, Kuchen oder auch Abendessen mit Ausklang – Da bleibt genug Kraft und Energie für die folgenden Veranstaltungen.

Im Weiteren erklärt Felix Beilharz in 40 knappen Minuten, welche tollen Social-Media-Tools es gibt, die nicht nur jeder Social-Media-Manager kennen sollte – oder zumindest einige davon.

Felix Beilharz präsentiert spielerische und gekonnt 40 verschiedene Social-Media-Tools in 40 Minuten.

Felix Beilharz präsentiert spielerische und gekonnt 40 verschiedene Social-Media-Tools in 40 Minuten.

Unter anderem präsentiert er mehrere Analyseprogramme, Grafikprogramme aber auch Posting-Apps, die die Arbeit mit Facebook und Co. erleichtern. Einige wichtige Tools sind simplymeasured.com für die Content-Analyse von Social-Media Kanälen, Hypersuggest.com um Keywords und Zusammenhänge der einzelnen Keywords herauszufinden.

René Dhemant präsentiert den Workshop: Qualitativ hochwertige Texte für Suchmaschinen

SEO-Texte gibt es nicht. Hochwertiger Content wird für Menschen geschrieben, nicht für Suchmaschinen.

SEO-Texte gibt es nicht. Hochwertiger Content wird für Menschen geschrieben, nicht für Suchmaschinen.

Der junge, bärtige Mann, der auch für den SEO-Branchenprimus Sistrix tätig ist, erklärt einer kleinen Gruppe von Leuten, wie wichtig guter Content ist und liefert auch gleich einige Beispiele, an denen jeder seine Texte kontrollieren kann. Er erwähnt auch die 23 Fragen, die sich jeder Website-Betreiber stellen sollte, um guten Content zu beurteilen ( Google Webmasters 2011 ). An dem Beispiel Jacques‘ liefert er einen Praxisbezug, den jeder nachvollziehen kann. Es geht hierbei um den Zusammenhang der Suchen im Bereich Wein und Bier. Sucht ein Google-Nutzer nach Wein, so ist es auch wahrscheinlich, dass er nach dem Keyword „Bier“ sucht. Wie kann also ein Unternehmen wie Jacques‘ beide Suchanfragen zufriedenstellend beantworten? Mit einem Bericht.

Was ist gesünder? Bier oder Wein?

Der Bereicht handelt von der Frage, was gesünder ist: Bier oder Wein? Er entwickelt mit uns eine Zielvorstellung, eine Zielgruppe und eine Problemstellung. Das Ergebnis ist ein Artikel, der sich an eine männliche Zielgruppe richtet, der sich mit dem Vergleich zwischen Wein und Bier beschäftigt und als statistisch relevantes Ergebnis hat, dass ein Weißwein sicherlich nicht die schlechteste Wahl eines Weines ist, wenn man ein Date hat.

Nach diesem humorvollen und lehrreichen Workshop höre ich mir noch Vorträge von Hakim Aceval, einem Google-Mitarbeiter, Björn Tantau von bjoerntantau.com und Heiko Stammel, SEO-Beauftragter der WELT an. Alle Vorträge haben für sich ein geballtes Wissen, dass dem Publikum näher gebracht wird.

Meine abschließende Erfahrung mit der OMKB : Ein MUSS für alle, die sich mit Online-Marketing, SEO oder der Digitalisierung beschäftigen.

Wer die Inhalte der OMKB 2017 nochmal genau sehen möchte, kann auch auf der Website nachlesen, wer noch alles Wissen an das Publikum weitergegeben hat: http://www.omkb.de/

Danke für Ihren Besuch auf dem Jacob Medien-Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*